04.02.01 20:03 Uhr
 503
 

Kandidaten für eine feindliche Übernahme von DaimlerChrysler

In der derzeitigen Debatte um eine feindliche Übernahme von DaimlerChrysler kommen derzeit 4 Firmen als mögliche Käufer in Betracht.

Das Hauptinteresse wird vor allem Toyota nachgesagt, die circa ein Drittel von DaimlerChrysler sofort bar kaufen könnten.


Finanzkräftig sind außerdem General Motors und Ford, die allerdings selbst auch Absatzprobleme haben.

Unwahrscheinlich aber dennoch relevant ist das Interesse es Kommunikationskonzerns Qualcomm.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Übernahme, Kandidat, Daimler, Chrysler
Quelle: finanzen.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vier Milliarden Euro für jugendliche Migranten
Kenia: Bedingungsloses Grundeinkommen wird bei 26.000 Menschen getestet
Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Einbruch bei SPD-Innensenator - Spott der Opposition
Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt
Internet trollt Donald Trump nach erfundenem Anschlag in Schweden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?