04.02.01 18:52 Uhr
 17
 

Drastische Rückgang von Obduktionen

1998 wurden nur 11% der in deutschen Krankenhäusern gestorbenen Patienten obduziert. Zum Vergleich, 1987 waren es 17% und in der ehemaligen DDR noch wesentlich mehr.

Johannes Friemann, Direktor der Pathologie am Unfallkrankenhaus Berlin, sieht durch den drastischen Rückgang die Ausbildung von angehenden Medizinern gefährdet. Seiner Ansicht nach müssen Studenten obduzieren, um Krankheiten zu begreifen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bote
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Rückgang, Obduktion
Quelle: www.yavivo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?