04.02.01 15:52 Uhr
 41
 

Pionier unter den Online-Communities vor dem Aus

Compuserve war einer der ersten Anbieter, die das Internet der Allgemeinheit zugänglich machten.
In Deutschland wird ab 1. Mai keines der von Compuserve betriebenen Foren mehr zugänglich sein. AOL hat den Betreibern gekündigt.

Compuserve wurde als Internetzugang für Profis bekannt. In den bereitgestellten Foren konnten nur eigene Mitglieder posten, die durch die ID eindeutig identifizierbar waren. Gelohnt hat sich dieses Modell im Zuge des Wachstum des Internets nicht.

Nachdem bereits 38 der 50 Foren geschlossen wurden, wurden die restlichen Foren allen Internet-Usern zugänglich gemacht. Der erwartete Erfolg blieb aus.
In Deutschland wird nicht mehr als ein normaler Internet-Provider übrig bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hawk333
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Online, Aus
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump ermitteln
Google-Memo: Auch in Deutschland werden Frauen in der IT-Branche benachteiligt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?