04.02.01 15:37 Uhr
 5.455
 

Es sieht schlecht um die Zukunft der IT-Branche aus

Grund dafür sind die Arbeitskraftmängel in der deutschen Informations- und Telekommunikationsbranche. Wie das Handelsblatt jetzt berichtet, würden der IT-Branche in Westeuropa z.Zt. etwa 1,9 Mio. Fachkräfte fehlen.

Doch die Branche rechnet damit, dass die Zahl der fehlenden Fachkräfte bis Ende 2003 auf etwa 3,8 Mio. ansteigen wird. Auch die europäischen Uni- und Fachhochschulabgänger könnten den Bedarf nicht decken.


WebReporter: mhacker
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Zukunft, IT, Branche
Quelle: www.hurra.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"
Amazon, Ebay & Co. sollen für Steuerbetrüger haftbar gemacht werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?