04.02.01 14:09 Uhr
 770
 

Wird ein Amerikaner "geköpft"? Diese Rebellen meinen es ernst

Die Rebellen, die mit der Enthauptung einer in ihrer Gewalt befindlichen US-Geisel drohen, nennen sich 'Abu Sayyaf' und kamen aus deutscher Sicht zu trauriger Berühmtheit, als sie die Familie Wallert aus Göttingen in ihrer Gewalt hatten.

Mit dieser Aktion wollen die Abu Sayyaf den 'falschen' Berichten entgegenwirken, die behauptet hatten, die Geisel würde, nur aus eigenen Stücken, bei den Entführern leben, weil er zum Islam übergetreten war.

Die Armee konnte sich nicht vorstellen, das der US-Bürger Jeffrey Schilling gegen seinen Willen bei den Abu Sayyaf festgehalten werde. Aber man wolle trotz allem eine Lösung des Problemes finden.


WebReporter: Burg4444
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Amerika, Amerikaner, Rebell
Quelle: www.icn4u.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?