04.02.01 13:23 Uhr
 44
 

Krautheimer Opfer leiden an Phosphan-Vergiftung

Wie SN bereits berichtete, hatten sich 127 Menschen (nicht wie zuerst gemeldet 32) nach dem Verstreuen von Rattengift in der Stadt Vergiftungen zugezogen.

Die Erkrankungen sind auf das hochgiftige Gas Phosphorwasserstoff (Phosphan) zurückzuführen. Im schlimmsten Fall kann das Einatmen des Gases ein Koma verursachen, Krämpfe und Übergeben sind weitere Symptome.

Phosphan kommt unter anderem in Insektiziden und feuerhemmenden Imprägnierungen vor. Freigesetzt riecht Phosphan fisch- oder knoblauchartig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: emmess
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Opfer, Vergiftung
Quelle: www.netdoktor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinderärzteverband für Pflichtimpfung gegen Masern
Krankenkassen-Vergleich: "Focus" verklagt AOK, die nicht mitmachen will
Innocent-Smoothies wegen Plastikteilen in Flaschen zurückgerufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinderärzteverband für Pflichtimpfung gegen Masern
Nordkorea: Neuer Raketentest gescheitert
Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?