04.02.01 11:52 Uhr
 6
 

Skandal wegen falschen Pässen in Italien

Gegen insgesamt 50 ausländische Spieler der italienischen Serie A wird ermittelt. Sie sollen gefälschte Pässe für die italienische Staatsbürgerschaft haben. Somit würden sie nicht als EU-Ausländer zählen.

Nachdem schon der Argentinier Alvaro Recoba von Inter Mailand vernommen wurde, wird nun u.a. auch gegen die Spieler Cafu (Brasilien) und Gianni Guigou (Uruguay) vom AS Rom ermittelt.


Ein Fußball-Manager aus Polen soll der Drahtzieher sein. Er soll zahlreichen südamerikanischen Spielern falsche Pässe besorgt haben. Allerdings sehr primitiv gefälscht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: >>>Mike<<<
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Italien, Skandal
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messi, Ronaldo oder Griezmann stehen zur Wahl zum Weltfußballer des Jahres
Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?