04.02.01 10:39 Uhr
 800
 

Intel sieht Fehler ein - Chipsatz i810 wird abgelöst

Wie Intel jetzt bekanntgegeben hat, steht dem i810-Chipsatz eine Generalüberholung ins Haus. Der Chipsatz wird gleich durch zwei neue Chipsätze abgelöst (i815E, i815EG).

Die neuen Chipsätze unterstützen PC133-SDRAM, haben aber wahrscheinlich keinen AGP-Port. Die E-Version bietet UDMA/66 und die EG Variante das neuere UDMA/100 Interface, somit wird Intel wohl den Low-Cost Markt erobern wollen.


WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Intel, Fehler, Chips
Quelle: www.hartware.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massaker von Las Vegas 2017 - Schütze handelte allein
Russland: Polizei findet zwei Meter langes Krokodil im Keller eines Wohnhauses
Verdacht: Flüchtling soll vierjähriges Mädchen missbraucht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?