04.02.01 10:39 Uhr
 800
 

Intel sieht Fehler ein - Chipsatz i810 wird abgelöst

Wie Intel jetzt bekanntgegeben hat, steht dem i810-Chipsatz eine Generalüberholung ins Haus. Der Chipsatz wird gleich durch zwei neue Chipsätze abgelöst (i815E, i815EG).

Die neuen Chipsätze unterstützen PC133-SDRAM, haben aber wahrscheinlich keinen AGP-Port. Die E-Version bietet UDMA/66 und die EG Variante das neuere UDMA/100 Interface, somit wird Intel wohl den Low-Cost Markt erobern wollen.


WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Intel, Fehler, Chips
Quelle: www.hartware.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
"Justice League": Ben Affleck hatte von Filmset Batarang geklaut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?