04.02.01 10:39 Uhr
 800
 

Intel sieht Fehler ein - Chipsatz i810 wird abgelöst

Wie Intel jetzt bekanntgegeben hat, steht dem i810-Chipsatz eine Generalüberholung ins Haus. Der Chipsatz wird gleich durch zwei neue Chipsätze abgelöst (i815E, i815EG).

Die neuen Chipsätze unterstützen PC133-SDRAM, haben aber wahrscheinlich keinen AGP-Port. Die E-Version bietet UDMA/66 und die EG Variante das neuere UDMA/100 Interface, somit wird Intel wohl den Low-Cost Markt erobern wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Intel, Fehler, Chips
Quelle: www.hartware.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Verbraucher bekommt 30.000 Likes für bösen Facebook-Post an Aldi-Süd
Google zahlt Frauen offenbar geringere Gehälter als Männern
Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verurteilter Vergewaltiger erstach seine Frau und hat Anspruch auf Witwenrente
Ein Verbraucher bekommt 30.000 Likes für bösen Facebook-Post an Aldi-Süd
Unwetter in Sri Lanka bringen schwerste Flut seit über zehn Jahren mit sich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?