04.02.01 10:28 Uhr
 22
 

Zuerst alles Unglück der Welt, nun alles Glück der Erde

Ein 17-Jähriger Inder wurde 8 (!) Tage nach der Erdbebenkatastrophe in Indien lebend aus den Trümern geborgen.

Arjun Bhai wurde von Nachbarn aus einem zusammengestürzten Schuppen befreit.

Nun beginnt auch das "Köpferollen". Der höchste Beamte im Bezirk Kutch wurde versetzt, weil es Probleme mit der raschen Verteilung der Hilfsgüter gab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: andijessner
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Welt, Erde, Glück, Unglück
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?