04.02.01 09:59 Uhr
 65
 

Statt mit der "Maus" geht man mit dem "Zeigefinger" in das Internet

Mit dem Zeigefinger in das Internet. Dieses macht die Stadt Bonn in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken den Bürgern möglich. Hier braucht man keine Maus mehr, der User benutzt einfach nur seinen Zeigefinger um an sein Ziel zu kommen.

Die Stadt Bonn, bietet den Bürgern mit diesem Projekt einen kostenlosen Internet-Zugang in ihren Service-Büros an. Allerdings, kann man nur auf den Seiten der Stadt und den Stadtwerken mit dem Zeigefinger surfen. Alles andere ist gesperrt.

Die Stadt Bonn hat in dieses Projekt 30.000 Mark investiert. Bei Erfolg, werden Ende des Jahres weitere Installationen gemacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darkman2021
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Maus, Zeigefinger
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Google möchte E-Mail-Scanning zu Werbezwecken einstellen
US-Behördenseiten gehackt: "Ich liebe den Islamischen Staat"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?