04.02.01 09:59 Uhr
 65
 

Statt mit der "Maus" geht man mit dem "Zeigefinger" in das Internet

Mit dem Zeigefinger in das Internet. Dieses macht die Stadt Bonn in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken den Bürgern möglich. Hier braucht man keine Maus mehr, der User benutzt einfach nur seinen Zeigefinger um an sein Ziel zu kommen.

Die Stadt Bonn, bietet den Bürgern mit diesem Projekt einen kostenlosen Internet-Zugang in ihren Service-Büros an. Allerdings, kann man nur auf den Seiten der Stadt und den Stadtwerken mit dem Zeigefinger surfen. Alles andere ist gesperrt.

Die Stadt Bonn hat in dieses Projekt 30.000 Mark investiert. Bei Erfolg, werden Ende des Jahres weitere Installationen gemacht.


WebReporter: darkman2021
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Maus, Zeigefinger
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen
Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?