04.02.01 09:18 Uhr
 436
 

Kein Alptraum mehr: Hollywood plant jetzt Cyberfilme

Filme ins Internet zu bringen, wurde von der amerikanischen Unterhaltungsindustrie hart abgeschmettert, es war sogar der Alptraum für die Traumfabrik (SN berichtete). Diese Meinung hat sich jetzt aber stark geändert.

Denn nun rüstet sich Hollywood gegen Filmpiraterie. Miramax machte den Anfang und nun experimentieren auch Sony, Blockbuster Video und Twentieth Century Fox mit kostenpflichtigen Internet-Filmen (Web-Video-On-Demand).

Da zur heutigen Zeit ca. 400.000 Raupkopien täglich im Umlauf sind, ist das ein richtiger Schritt.

Einzige Vorraussetzung, so Sony ist ein Windows Media-Player und schnelle Internet-Anbindung. Zur Zeit entwickelt Sony noch "MovieFly".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Hollywood, Cyber, Alptraum
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert
In Netflix’ neuer "Star-Trek"-Serie kann Spock einen bevorstehenden Tod wittern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?