04.02.01 09:00 Uhr
 13
 

Zwei Waldarbeiter müssen sterben weil sie einen Baum umsägten

Im Nordburgenland mussten zwei Waldarbeiter sterben, als sie versuchten eine Esche umzusägen.

Die Drei Männer versuchten eine 25m hohe Esche umzusägen, als sie plötzlich auseinanderbrach.

Ein 49-jähriger Gemeindearbeiter und ein 23-jähriger Arbeitsloser kamen dabei ums Leben, der dritte blieb unverletzt.


ANZEIGE  
WebReporter: kleinenase
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Baum
Quelle: oesterreich.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gäste eines Döner-Ladens verprügeln rechtsradikalen "Identitären"
München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?