04.02.01 07:13 Uhr
 9
 

Weiterer Palästinenser wird erschossen

Ein bewaffneter Palästinenser wurde in der Nacht daran gehindert, israelisches Gebiet zu betreten. Die israelische Armee erschoss den Mann am Grenzübergang Kissufim.

Die Unruhen, die Ende letzten Jahres begannen, forderten bereits zahlreiche Tote. So starben in den Palästinensergebieten 400 Menschen.

Die Mehrzahl dieser getöteten Personen waren Palästinenser. Es waren insgesamt 330 Opfer.


WebReporter: Judgement
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Weite, Palästinenser
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Regierung will die Botschaft des Landes nach Ost-Jerusalem verlegen
Österreich: Neue Regierung erwägt "Pornofilter"
Mit Hilfe des US-Geheimdienstes CIA Anschläge in Russland verhindert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Staatsanwaltschaft fordert überraschend Freilassung von Mesale Tolu
Günter Wallraff: Erdogan errichtet eine "islamofaschistische Diktatur"
Online-Handelsriese Amazon plant nun auch Ladengeschäfte in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?