04.02.01 07:13 Uhr
 9
 

Weiterer Palästinenser wird erschossen

Ein bewaffneter Palästinenser wurde in der Nacht daran gehindert, israelisches Gebiet zu betreten. Die israelische Armee erschoss den Mann am Grenzübergang Kissufim.

Die Unruhen, die Ende letzten Jahres begannen, forderten bereits zahlreiche Tote. So starben in den Palästinensergebieten 400 Menschen.

Die Mehrzahl dieser getöteten Personen waren Palästinenser. Es waren insgesamt 330 Opfer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Judgement
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Weite, Palästinenser
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Experten kritisieren Reformvorschläge von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz
Donald Trump wird für neuen US-Sicherheitsberater auch von Kritikern gelobt
"Unicef"-Bericht: 1,4 Millionen Kindern droht der Hungertod



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Richard Lugner über seinen Opernballgast Goldie Hawn: "Früher war sie hübsch"
Fußball: Englischer 150-Kilo-Ersatztormann mampft während Spiel Sandwich
Türkei: Verzweifelte Flüchtlinge verkaufen Organe, um nach Europa zu gelangen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?