04.02.01 03:26 Uhr
 6
 

Nie mehr ärgern über Schiris ?

Der Belgier Antoon Soetens hat auf der internationalen Fußball-Messe in Cannes ein neues System vorgestellt, mit dem es künftig keine Abseits-Fehlentscheidungen mehr geben soll.

Zunächst wird ein vierter Schiri benötigt. Dieser und der Linienrichter haben Sender in der Hand, den sie drücken können. Der Linienrichter drückt dann, wenn ein Spieler im Abseits steht. Der 4. Schiri drückt, wenn der Ball nach vorne gespielt wird.

Drückt zuerst der vierte Schiri, liegt kein Abseits vor.
Drückt der Linienrichter zuerst, befindet sich der Spieler im Abseits.
Eigentlich ein logisches System, aber wird die FIFA da zustimmen ? Wahrscheinlich nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: >>>Mike<<<
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Schiedsrichter
Quelle: wwwx.bundesliga.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League
Fußball: Everton-Hooligan prügelt in Stadion mit seinem Kind auf dem Arm



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?