03.02.01 20:56 Uhr
 23
 

Frösche könnten beim Kampf gegen Krebs helfen

Die ungewöhnlich grossen Eier des Laichs eines afrikanische Frosches könnten nach Aussagen von Wissenschaftlern der "Cancer Research Campaign" in Schottland neue Hinweise beim Kampf gegen Krebs liefern.

Krebs entsteht, wenn das Zellwachstum ausser Kontrolle gerät.

Die Forscher haben nun einen biologischen Schalter entdeckt, der bei den Froscheiern die Teilung der Zellen steuert.

Sie glauben, dass man mit diesen Erkenntnissen bald neue Medikamente zur Kontrolle der Zellteilung entwickeln kann, die letztendlich das Wachstum von Krebszellen eindämmen oder sogar komplett verhindern könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hardcoretrader.com
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kampf, Krebs
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Standard-Akku soll durch Nickel-Zink-Akku ersetzt werden
Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?