03.02.01 16:52 Uhr
 6
 

Preiskampf im Einzelhandel fordert 40.000 Jobs

Laut Aussage des Sprechers der Deutschen Angestellten Gewerkschaft, DAG, wird der harte Verdrängungswettbewerb im Einzelhandel im nächsten Jahr den Wegfall von etwa 40.000 Arbeitsplätzen zur Folge haben.

Holger Wenzel rechnet damit, dass 3000 Geschäfte deutschlandweit dem Preiskampf zum Opfer fallen werden.

Die größten Schwierigkeiten haben die Lebensmittelbranche, sowie die Bereiche Elektronik und Textilien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Justus-Jonas
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Preis, Job, Einzelhandel, Preiskampf
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachbarländer besorgt: Wird Nordkorea im Ernstfall Giftgas einsetzten?
Referendum in der Türkei: Offenbar gaben selbst Tote ihre Stimme ab
Schaden durch Job-Affäre in Front National für EU in Millionenhöhe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?