03.02.01 16:32 Uhr
 17
 

Senken Diäten den Intelligenzquotienten?

Wie das Deutsche Institut für Ernährungsmedizin und Diätik (DIET) mitteilt, treten bei einer Diät durch Mangelernährung Einschränkungen der Hirnleistung auf.

Dies führt zu einer Herabsetzung des Intelligenzquotienten.
Folglich sollte man die Finger von sog. Radikalkuren und/oder Blitzdiäten lassen, sich lieber ausgewogen ernähren und langsam abnehmen.

Sollte jemand im Laufe seiner "Karriere" eine Radikaldiät gemacht haben - keine Panik, die Leistungsfähigkeit des Hirnes steigt wieder, sobald die Ernährungsmängel beseitigt wurden.


WebReporter: Jammalappen
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Intel, Intelligenz
Quelle: wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thanksgiving: Donald Trump quartiert begnadigte Truthähne in Luxushotel ein
"Kiss"-Bassist Gene Simmons bekommt lebenslanges Hausverbot bei Fox News
Ex-Skistar Nicola Spieß: "Teamkollege hat mich vergewaltigt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?