03.02.01 15:18 Uhr
 12
 

Infineon nimmt seine Klagen gegen Rambus und Hyundai zurück

Infineon hatte Rambus, aufgrund von Patentsverletzungen verklagt. Man behauptete das Teile des RDRAM Infineonpatente verletzen würden. Im Gegenzug eröffnete Rambus eine Gegenklage und sagte dass der SDRAM, Rambuspatente verletze.

Die Rechtsanwälte von Rambus haben Infineon vorgeschlagen das RDRAM-Verfahren einzustellen, was jetzt auch von Infineon gemacht wurde. Die Gegenklage von Rambus wird am 13. März verhandelt.

Infineon verklagte vor 3 Jahren ebenfalls den Ram-Hersteller Hyundai wegen Patentsverletzungen. Hier besann sich Infineon eines besseren und arbeitet nun mit Hyundai zusammen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rakka
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Klage, Infineon, Hyundai
Quelle: www.theregister.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?