03.02.01 13:33 Uhr
 110
 

Deutsche Hacker prellten Provider-Kunden um 3 Mio. DM

Ein Internetprovider aus dem Münsterland wurde das Opfer einer massiven Betrugsserie mit Methode. Etwa 3.800 Hacker aus ganz Deutschland verlustieretn sich surfmäßig im Weltnetz auf Kosten eines Ibbenbührener Unternehmens.
Millionen Mark kostete der kostenlose Surfspaß den Provider.

Mit Hilfe von "Trojanern" erschlichen sich die Netzpiraten Zugang zu den PC's der Kunden und kamen so an die Einwahl-Passwörter des Providers. Jetzt surften sie auf Kosten der Kundschaft durch das WWW.

Die Telefonkosten der Kunden explodierten. Ein geschädigter fiel vom Glauben ab, als statt der üblichen 40 DM, ihm eine Monatsrechnung von 5000 DM serviert wurde. In dieser Woche beschlagnahmte die Polizei die Computer von 35 verdächtigen Hackern.


WebReporter: linnie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Hacker, DM, Kunde, Provider
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht
Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?