02.02.01 21:59 Uhr
 19
 

Dicker Hacker sitzt bald hinter Gittern

Angeblich wollte er mit 4 Millionen Euro die Ameisen von Letsbuyit retten. Was sich als nackte Lüge herausstellte.

Kim Schmitz so der Name des Hackers hatte einen Kursgewinn von fast 100%. Mit den Gewinn wollte er Letsbuyit retten.

Die angebliche Firma die er besitzt sei nicht mal rechtsfähig. Und da er das Geld für seine Spende nicht auftreiben kann, muss er wahrscheinlich für bis zu 3 Jahre hinter Gittern.


WebReporter: O-Dogg2001
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Hacker, Gitter
Quelle: www.thema1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus
Firma ermöglicht es, den Anus seines Partners in Schokolade formen zu lassen
Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?