02.02.01 19:45 Uhr
 22
 

Woher kommt die Folter?

Diese Frage stellt eine neue Ausstellung der Amnesty International Gruppe im Wolfenbütteler-Schloss. Vom 11.Februar bis 24. Februar, täglich 10 - 13 Uhr sowie 15 - 17 Uhr, zeigt man hier Schautafeln, Erschiessungsphal und eine Isolierzelle.

Man möchte allerdings nicht das Leiden der Menschen zeigen, sondern vielmehr aufmerksam machen auf die Gründe woher Folter und Unterdrückung ihre Ursachen haben.

Eine gehörige Portion Denkleistung soll hier dem Zuschauer abgezwungen werden, um zu erkennen, das Folter wie die frühere Sklaverei zu bekämpfen sei.
Ein Kontakttelefon ist unter 05331 / 62246 eingerichtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: machmafrei
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Folter
Quelle: www.braunschweiger-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwäbische Erotik: "Gekocht hab i nix, aber guck, wie i dalieg’"
Dresden: Mit Fäkalsprüchen soll Müll im Klo verhindert werden
"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?