02.02.01 19:44 Uhr
 10
 

Pinguin-Baby nach Presserummel von der Polizei aufgegabelt

Das Pinguin- Junge wurde am Donnerstag- Vormittag vollkommen verwirrt vor einem Schnellrestaurant aufgefunden.
Auf der Polizeiwache konnte sich das arme Tier erstmal ausschlafen.

Am nächsten Morgen wurden aber die Medien auf diesen Fall aufmerksam und alle wollten ein Exclusivinterview mit dem Tier.
Der Presserummel machte das Tier vollkommen depressiv.


Jetzt wird der Vogel in eine Tierklinik eingewiesen um sich dort von den Interview-Strapazen zu erholen.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Baby, Presse, Pinguin
Quelle: www.aol.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli
Urteil: SED-Propagandist ist kein anerkannter Beruf
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Radioaktive Wolke über Europa: Greenpeace geht von vertuschtem "Atomunfall" aus
Tuttlingen: Ponys wurde von Unbekanntem Schweif abgeschnitten
Massive sexuelle Übergriffe im Skisport der 70er: "Wir waren ja Freiwild"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?