02.02.01 19:42 Uhr
 2
 

Indonesiens Staatsoberhaupt bestreitet Korruption

Der Präsident von Indonesien Abdurrahman Wahid wird laut eigenen Angaben nicht zurücktreten. Ihm wird Bestechlichkeit vorgeworfen.

Man wirft dem Präsidenten vor, Geldmittel von ausländischen Hilfsfonds unterschlagen zu haben. Es ist ein Amtsenthebungsverfahrens gegen ihn eingebracht worden, Wahid jedoch bestreitet jegliche Veruntreuung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Staat, Indonesien, Korruption, Staatsoberhaupt
Quelle: www.westfaelische-rundschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?