02.02.01 19:24 Uhr
 11
 

Faschingsmasken mit Schadstoff

Wollen Sie dieses Jahr Fasching mal gesund feiern? Dann sollten Sie keine fertigen Faschingsmasken kaufen, sondern lieber selbst Ihre Faschingsmaske basteln.

Denn die im Handel erhältlichen Faschingsmasken können Schadstoffe wie Phthalaten, nitrosierbare Amine oder zinnorganische Verbindungen enthalten. Auch die im Handel wasserlösliche Schminke, kann Formaldehyd enhalten.

Es wird bei der Schminke empfohlen nur solche Produkte zu kaufen, die auf pflanzlicher Basis hergestellt wurden.
Die Standardschminke besteht nämlich zu zehn Prozent aus Erdölprodukten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jumpshot
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schadstoff
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten