02.02.01 19:22 Uhr
 6
 

Polizisten brachten Passantin zur Strecke

In Lettland haben gestern Polizisten statt eines Hundes eine nichtsahnende Passantin *erlegt*. Und zwar mit dem Betäubungsgewehr.

Die Polizisten wollten einen herrenlosen Hund betäuben, und narkotisierten statt dessen eine Frau die plötzlich ins Schussfeld kam.

Daraufhin konnte sich die Frau erst einmal im Krankenhaus so richtig ausschlafen. Mittlerweile ist sie aber wieder wohlauf, und der Hund endlich gefangen.


WebReporter: Gitta
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizist, Strecke, Passant
Quelle: www.sat1nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli
Urteil: SED-Propagandist ist kein anerkannter Beruf
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?