02.02.01 19:22 Uhr
 6
 

Polizisten brachten Passantin zur Strecke

In Lettland haben gestern Polizisten statt eines Hundes eine nichtsahnende Passantin *erlegt*. Und zwar mit dem Betäubungsgewehr.

Die Polizisten wollten einen herrenlosen Hund betäuben, und narkotisierten statt dessen eine Frau die plötzlich ins Schussfeld kam.

Daraufhin konnte sich die Frau erst einmal im Krankenhaus so richtig ausschlafen. Mittlerweile ist sie aber wieder wohlauf, und der Hund endlich gefangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gitta
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizist, Strecke, Passant
Quelle: www.sat1nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Timmendorfer Strand: Enkel fesselt Großvater mit Handschellen
"You never eat as hot as it is cooked": Schäubles Englisch sorgt für Lacher
Sagte Nostradamus Donald Trump voraus?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?