02.02.01 19:13 Uhr
 7
 

Tierschützer ergreifen Maßnahmen gegen Massentötungen

Der deutsche Tierschutzbund hat den Agrarminister des Landes Sachsen- Anhalt, Konrad Keller angezeigt.

Grund für diese Handlung war Kellers Anordnung, eine Rinderherde, die 1000 Tiere fasste, nach einem BSE-Fall zu töten.

Die Anklage werde nun von Juristen und Staatsrechtlern überprüft, sagte der Präsident des deutschen Tierschutzbundes.


WebReporter: Darklord2201
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Masse
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
FDP plant Verfassungsklage im Falle von beschränktem Soli-Abbau
Witwe von Altkanzler Helmut Kohl klingt verbittert: "Ich gelte als Monster"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?