02.02.01 17:29 Uhr
 11
 

Krankenkassen sind zur Kostenübernahme verpflichtet

Vom Arzt empfohlene Impfungen müssen von den Krankenkassen übernommen werden. Dies macht das neue Infektionsschutzgesetz möglich, das dem Bundesgesundheitsministerium einräumt, Kassen zur Kasse zu bitten.

Dies ist allerdings nur dazu gedacht, auf neue Erreger und Impfstoffe zu reagieren. Impfungen die nicht unbedingt nötig sind, müssen weiterhin selber getragen werden oder individuell mit der Kasse verhandelt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bote
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kosten, Krank, Krankenkasse
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes
Essen: 37-Jährige wegen ungenügender Impfung an Masern gestorben
Hormonfreies Verhütungsmittel für beide Geschlechter entwickelt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester: Islamischer Staat reklamiert den Anschlag für sich
Simbabwe: Elefant tötet südafrikanischen Großwildjäger
Manchester: Selbstmordattentäter kündigte Anschlag wohl auf Twitter an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?