02.02.01 17:24 Uhr
 16.871
 

Wissenschaftler blamierte sich "bis auf die Knochen": Welch ein Flop

Vor kurzem erweckte die Entdeckung eines amerikanischen Wissenschaftlers das weltweite Interesse der Medien: Er gab vor ein versteinertes Dinosaurierherz gefunden zu haben und zeigte es stolz der Weltöffentlichkeit.

Doch nun fand ein unabhängiges Institut heraus, dass es sich um einen gewöhnlichen Stein handelte, da ein echtes Herz nicht so lange an dem Fundort, ein ehemaliges Flussdelta in North Carolina, bestehen hätte können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: c.h.r.i.z
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Wissen, Wissenschaftler, Knochen, Flop
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künftig nur noch Tempo 30 in Ortschaften?
AfD-Vorsitz stimmt gegen Rausschmiss des umstrittenen Björn Höcke
Evian-Wasser zur "Mogelpackung des Jahres" gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?