02.02.01 16:15 Uhr
 14
 

Chips werden bei Blutkontrollen eingesetzt

Eine Blutdruckkontrolle beim Arzt ist schnell erfolgt. Bei Blutuntersuchungen war dies bisher immer eine etwas langwierige Sache. Arzt, Blutabnahme und ab ins Labor. Nun will man eine Blutkontrolle genauso schnell machen, wie die Blutdruckkontrolle.

Dieses will man jetzt mittels Antikörper-Chips erreichen. Dazu haben britische Wissenschaftler speziell präparierte, mikroskopisch kleine Aliminiumplättchen entwickelt. Die Chips werden mit einem Antikörper oder einer DNS präpariert.

Der Arzt kann mit einem speziellen Auslesegerät und einem entsprechenden Strichcode von diesen Chips ableiten, welcher Krankheitserreger den jeweiligen Patienten befallen hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Günter Bilstein
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Chips
Quelle: www.diewelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden
Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen
Verseuchte Hühnereier: Noch ein Giftstoff in Desinfektionsmittel gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?