02.02.01 15:51 Uhr
 20
 

Kampfhundbesitzer geben totem Opfer die Schuld für Angriff

Die Besitzer des Hundes, der in San Francisco eine Frau zu Tode gebissen hat, beschuldigen jetzt das Opfer für die Attacke des Hundes.

Nach ihren Aussagen hat die Frau, die als Sport-Trainerin arbeitet, vermutlich Steroide oder ein Parfüm mit Pheromonen benutzt und damit die Aggressivität des Hundes ausgelöst.


Anwohner des Wohnviertels gaben allerdings zu Protokoll, dass auch sie schon vorher Angst vor dem Hund hatten.


WebReporter: indiskret.de
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kampf, Opfer, Angriff, Schuld, Kampfhund
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört
JVA Tegel: Insassen prügeln Kinderschänder in Gefängnis brutal nieder
Linken-Politikerin sorgt für Eklat: Verbotene Kurden-Fahne in Bundestag gezeigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?