02.02.01 14:22 Uhr
 1.101
 

Licht angelassen - 1000 Dollar Bußgeld

Wenn das Licht nicht abgeschaltet wird oder erheblich reduziert wird muss jeder Geschäftsmann in Kalifornien mit 1000 Dollar Bußgeld rechnen. Diese Maßnahme entstand durch die Energiekrise.

Ein weiterer Notplan des Gouverneur Gray Davis sieht vor, Strom von anderen Erzeugern zu kaufen um die hoch verschuldeten Privat-Versorger zu entlasten.

Diese Krise wollen die Kalifornier bald in den Griff bekommen, da sonst im Sommer wieder in vielen Orten der Strom abgestellt wird, wegen des hohen Verbrauches durch die Klima-Anlagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ForrestG
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Dollar, Licht, Bußgeld
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
SPD: Martin Schulz reist aus Solidarität nach Italien zu Flüchtlingen
US-Pressesprecherin liest bei Briefing Kinderschreiben vor: "Ich liebe Trump"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?