02.02.01 14:22 Uhr
 1.101
 

Licht angelassen - 1000 Dollar Bußgeld

Wenn das Licht nicht abgeschaltet wird oder erheblich reduziert wird muss jeder Geschäftsmann in Kalifornien mit 1000 Dollar Bußgeld rechnen. Diese Maßnahme entstand durch die Energiekrise.

Ein weiterer Notplan des Gouverneur Gray Davis sieht vor, Strom von anderen Erzeugern zu kaufen um die hoch verschuldeten Privat-Versorger zu entlasten.

Diese Krise wollen die Kalifornier bald in den Griff bekommen, da sonst im Sommer wieder in vielen Orten der Strom abgestellt wird, wegen des hohen Verbrauches durch die Klima-Anlagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ForrestG
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Dollar, Licht, Bußgeld
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"FAZ"-Initiative will Bundestagswahlbeteiligung auf 80 Prozent hieven
TV-Duell zwischen Angela Merkel und Martin Schulz findet am 3. September statt
Erster Auftritt von Barack Obama nach Amtszeit: "Was war los, als ich weg war?"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"FAZ"-Initiative will Bundestagswahlbeteiligung auf 80 Prozent hieven
TV-Duell zwischen Angela Merkel und Martin Schulz findet am 3. September statt
Prozess um digitalen Nachlass: Muss Facebook Konto von toter Tochter freigeben?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?