02.02.01 13:53 Uhr
 12
 

Lindenberg rockt gegen rechte Gewalt

Am 4.2. findet in Dresden ein Konzert im Zuge der Veranstaltungsreihe "Rock gegen rechte Gewalt" statt.

Zusammen mit Jule Neigel, Knorkator, Xavier Naidoo und anderen namhaften Künstlern will Udo Lindenberg ein Zeichen gegen Rechts setzen.
Als Sponsoren treten mehrere Firmen ein und der Erlös fließt in Anti-Rassismus-Projekte.

Lindenberg stellt in Dresden Titel seiner neuen Platte vor, unter anderem das Lied "Father, you should have killed Hitler".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Gewalt
Quelle: www.lvz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballlegende Diego Maradona wollte "Oasis"-Star Liam Gallagher erschießen
Ist französischer Fußballstar Adil Rami mit 18 Jahre älterer Pamela Anderson liiert?
Remake von tschechischer Kultserie "Pan Tau" geplant



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?