02.02.01 13:31 Uhr
 44
 

Erst kam der Hund, dann der Baum und dann war das Pferd tot

Eine 29-jährige Reiterin machte einen Ausritt auf ihrem Haflinger, als plötzlich ein Rottweiler das Pferd erschreckte. Das Pferd ging durch und rannte mit voller Wucht gegen einen Baum.

Die Reiterin blieb völlig unverletzt, aber das Pferd war auf der Stelle tot.
Der Rottweiler soll aus einem Garten in der Nähe gebellt haben.
Das Pferd erlitt einen Schädelbasisbruch.


WebReporter: Nemesis Hellkite
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tod, Hund, Baum, Pferd
Quelle: www2.kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 12-Jähriger stirbt beim Schwimmunterricht
Berlin: Sicherheitsprobleme bei Computern im Gefängnis
Kultusministerkonferenz für Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschland



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittels Google-App kann man seinen "Doppelgänger" auf Kunstwerken finden
Netflix zeigt "Denver Clan"-Neuauflage im Februar
ProSieben zeigt Serien-Adaption von "The Exorcist"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?