02.02.01 12:19 Uhr
 7
 

Fall Schmöckel: Streit um die Belohnung

Um die 50.000 DM, die im Fall des geflüchteten Sexualverbrechers und Mörders Schmöckel als Belohnung ausgesetzt waren, gibt es Streit. Das Innenministerium hatte beschlossen die Belohnung auf 2 Tipp-Geber aufzuteilen.

Jeweils 25.000 DM sollen der Mann, der Schmökels Wagen entdeckte und der Laubenbesitzer, in dessen Laube sich Schmökel zum Zeitpunkt der Verhaftung aufhielt, bekommen.

Letzterer ist mit dieser Aufteilung nicht einverstanden und fordert die ganze Belohnung für sich. In Sachsen ging er jetzt mit seinem Anliegen an die Presse. Das Innenministerium gibt seinen Forderungen jedoch keine Chance.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Perlenfischer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Streit, Fall, Belohnung
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung
Cottbus: Sterbendes Unfallopfer aus Ägypten von Männern angeblich verhöhnt
Soest: Schwarzfahrer treten Kontrolleur brutal zusammen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gregg Popovich, Star-Trainer in der NBA. gibt 5.000 Dollar Trinkgeld
Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?