02.02.01 11:45 Uhr
 174
 

Keilriemen kaputt: Dann droht großer Ärger!

Sollte der Keilriemen am Auto kaputt gehen, dann ist Vorsicht geboten, denn dadurch können starke Schäden auftreten. Wenn nämlich die Lichtmaschine, Kältemittelverdichter, Wasserpumpe oder andere wichtige Geräte ausfallen, drohen Folgeschäden.

Gründe für ein kaputtgehen können sein: Dass das Material im laufe der Zeit spröde und hart wird oder es hat einfach die Spannung nachgelassen. Nach Angaben des "kfz-betrieb" kann sogar der Motor schaden nehmen.

Folgende Schäden können auftreten: Fahrzeugelektronik funktioniert nicht, Lenkunterstützung kann ausfallen oder sogar die Kolben können auf die Ventile krachen.


WebReporter: dorisedimarco
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Ärger
Quelle: www.auto.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris: Brandopfer überlebt dank Haut seines Zwillingsbruders
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück
CDU-Politiker fordert Abbau von Holocaust-Mahnmal-Aktion vor Björn Höckes Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?