02.02.01 09:44 Uhr
 188
 

Oma schoss auf Arzt

In Berlin stand jetzt eine 58jährige Oma vor Gericht. Sie hatte in ihrer Verzweiflung auf den Chefarzt einer litauischen Klinik geschossen, in der ihr Enkel 'Linas' krank geboren wurde. Operationen durch den dortigen Chef blieben erfolglos.

Linas Oma machte sich also auf und fand in Berlin-Steglitz die Uni-Klinik, die zu helfen versprach. Jedoch als sie in Litauen den Kleinen abholen wollte, gab der Arzt, um seinen Ruf fürchtend, den Kleinen nicht frei. Da schoss die Oma ihm mit einem Gasrevolver ins Gesicht.

Glücklicherweise schützte die Brille den Mann vor schwereren Verletzungen. Linas starb und seine Oma reiste mit gebrochenem Herzen zurück nach Berlin. Nun wurde sie schwer verwarnt, während ihr in Litauen schlimmere Strafe gedroht hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: machmafrei
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Arzt, Oma
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?