02.02.01 09:44 Uhr
 188
 

Oma schoss auf Arzt

In Berlin stand jetzt eine 58jährige Oma vor Gericht. Sie hatte in ihrer Verzweiflung auf den Chefarzt einer litauischen Klinik geschossen, in der ihr Enkel 'Linas' krank geboren wurde. Operationen durch den dortigen Chef blieben erfolglos.

Linas Oma machte sich also auf und fand in Berlin-Steglitz die Uni-Klinik, die zu helfen versprach. Jedoch als sie in Litauen den Kleinen abholen wollte, gab der Arzt, um seinen Ruf fürchtend, den Kleinen nicht frei. Da schoss die Oma ihm mit einem Gasrevolver ins Gesicht.

Glücklicherweise schützte die Brille den Mann vor schwereren Verletzungen. Linas starb und seine Oma reiste mit gebrochenem Herzen zurück nach Berlin. Nun wurde sie schwer verwarnt, während ihr in Litauen schlimmere Strafe gedroht hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: machmafrei
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Arzt, Oma
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?