02.02.01 08:51 Uhr
 6
 

Amazon überdenkt Verkaufsstrategie

Im Zuge des Strebens nach der Profitabilität will der Online-Shop Amazon.com seine Strategie überarbeiten und verbessern. Unter dem von Firmenchef Jeff Bezos ins Leben gerufenen Motto: 'Get the Crap out' sollen in Zukunft keine unprofitablen Güter über die Internetseite verkauft werden. 'Ab jetzt werden wir nur noch Dinge verkaufen, die uns Geld bringen', sagte Bezos.

Anfang der Woche veröffentlichte das Unternehmen seine Quartalszahlen für die Weihnachtssaison. Diese waren vergleichsweise gut, denn der Verlust viel kleiner aus als erwartet und der Umsatz lag über den Schätzungen. Problematisch ist allerdings die geplante Streichung von 1.300 Arbeitsplätzen und der Ausblick auf das erste Quartal. Jetzt werden statt 800 Mio. Dollar Umsatz nur noch 650-700 Mio. erwartet.

Gestern schloß die Aktie bei 16,25 Dollar 6% leichter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, Amazon
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?