02.02.01 08:14 Uhr
 54
 

Das Aus für den Playboy in amerikanischen Gefängnissen

Aus der Traum. Nie mehr ein Pinup-Girl an der Wand. Sämtliche Playboy- oder Penthouse Magazine werden in Minnesota von der Gefängnisverwaltung einbehalten.

Alles was "sexuell provoziert", wird es in Zukunft nicht mehr in den Gefängnissen geben. Erlaubt sind nur noch nackte Bilder oder Zeitschriften, aus denen eindeutig hervorgeht, dass sie zur Weiterbildung dienen oder medizinisch erklärend sind.

Die Gefängnisverwaltung will jedes einzelne Heft durchsehen und evtl. freigeben oder zensieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JogiDobi
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Gefängnis, Aus, Playboy
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
USA: Fast blinde Frau lief angeblich 28 Tage auf Drogen im Kreis
Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viagogo verkauft für erfundenen Carolin-Kebekus-Auftritt Tickets für 352 Euro
Esel "Klaus und Claus" sollen an der Nordseeküste vor Wölfen warnen
Rotterdam: Fahrer von angeblichem Terrorauto mit Gasflaschen war betrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?