01.02.01 22:41 Uhr
 4
 

Verlust bei Buy.com größer als erwartet

Der amerikanische Internetshop Buy.com gab heute nach Börsenschluß bekannt, daß der Verlust im vierten Quartal höher ausfiel, als vom Unternehmen zuvor erwartet wurde. Dennoch konnte er mehr als halbiert werden. Insgesamt lag das Minus bei 27,4 Mio. Dollar oder 20 Cents je Aktie verglichen mit 44 Cents je Aktie im Vorjahresquartal. Die Analysten von First Call/Thomson Financial hatten einen Verlust von 19 Cents je Aktie prognostiziert. Ebenfalls negativ entwickelte sich der Umsatz. Er fiel im Vergleich zur Vorjahresperiode von 200,7 Mio. Dollar auf 196,7 Mio. Dollar.

Für das kommende Quartal geht das Management von einem Umsatz in Höhe von 132-137 Mio. Dollar aus. Im Gesamtjahr sollen dagegen 580-600 Mio. Dollar umgesetzt werden. Dabei soll der Cash Flow im vierten Quartal zum ersten Mal positiv ausfallen.

Nachbörslich wurde die Aktie noch nicht wieder gehandelt, es ist allerdings von einem Kursabfall auszugehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
USA: Donald Trump kündigt "größte Steuersenkung der Geschichte" an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update
Nicht die Partei der Akademiker: Diese Menschen haben die AfD gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?