01.02.01 21:35 Uhr
 107
 

Das erste Gameboy- Spiel aller Zeiten läßt uns im Schlaf lernen

Die Hypothese, dass man durch Bilder, die man träumt, lernt, haben jetzt Wissenschaftler vom Harvard Mental Health Center bestätigt. Es geht um das Spiel "Tetris" von Nintendo. Tetris war einer der ersten Titel für den GameBoy.

Die Wissenschaftler ließen das Spiel von 27 Testpersonen über drei Tage lang, pro Tag 7 Stunden, spielen. Beim Spiel Tetris muß man fallende Klötzchen drehen und sinnvoll stapeln. Volle Reihen werden abgebaut, dafür erhält man Punkte.

Nach 7 Stunden spielen ging es ins Bett. Am nächsten Morgen befragten die Wissenschaftler die Testpersonen nach den nächtlichen Eindrücken. Zwei Drittel hatten in der ersten Nacht Klötzchen gestapelt, nach der zweiten Nacht sogar 90% der Personen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Spiel, Schlaf, Gameboy
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hanau:85-Jähriger auf Hauptfriedhof überfallen und beraubt
EU-Naturschutz brutal: Zoo schlachtet chinesische Kleinhirsche
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet", Geschäftsführer entmachtet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?