01.02.01 20:15 Uhr
 6
 

Sinnvoll? 1,4 Milliarden zur Sanierung der "Arbeiterschließfächer"

Um die Ostberliner 'Arbeiterschließfächer' (scherzhafte Bezeichnung der Ossis für ihre Plattenbau-Siedlungen) zu sanieren, investierte Berlin bisher 1.4 Mrd. DM.

50 Prozent der Ex-DDR-Neubauwohnungen wurden modernisiert oder saniert.


ANZEIGE  
WebReporter: robinson2
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Arbeit, Milliarde, Arbeiter, Sanierung
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?