01.02.01 18:43 Uhr
 9
 

Die 4 gaben vor Gericht nicht nach!

Es lässt sich generell über alles streiten, wie hier z.B. um 200 DM die bei einer Netzwerksession in der Kasse fehlten und deshalb zerrten die 4 Veranstalter den 5. der auch Kassier war vor Gericht!

Die 4 hatten alle eine andere Auffassung von den mündlichen Abmachungen mit dem Kassier. Doch dann stellte sich auch noch heraus, dass der Umsatz der eigentlich bei 1300 DM lag in der Anklageschrift mit 13.000 DM beziffert wurde!

Der Richter nams mit Humor und das Verfahren wurde eingestellt, da der Beschuldigte an jeden der drei anderen 100 DM zahlte, doch als einer immer noch nicht nachgab und noch 20 DM forderte wurde es dem Richter zu bunt und er beendete die Verhandlung.


ANZEIGE  
WebReporter: 7799
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Gericht
Quelle: www.nn-forchheim.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?