01.02.01 16:02 Uhr
 2
 

Primedia: Verlust in Q4 kleiner, EBITDA steigt

Der Zeitschriftenverleger Primedia Inc. teilte am Donnerstag mit, daß sein Betriebsverlust im vierten Quartal geringer geworden ist, was mit Kostensenkungen aufgrund von Stellenabbau zusammenhängt, seine Bilanz besser ausgefallen ist und der Umsatz im Bereich neue Medien angestiegen ist.

Der Verlust pro Aktie nahm von 13 Cents im Vorjahr auf 11 Cents ab. Analysten hatten mit einem Verlust von 6 Cents pro Aktie gerechnet.

Das Unternehmen, das weiterhin Stellen abbauen wird, hält an seiner Prognose beim EBITDA-Ergebnis von 30 Prozent für 2001 fest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen
Bundesregierung will korrupte Firmen auf schwarze Liste setzen
Tegernsee: 600-Quadratmeter-Villa von Michail Gorbatschow steht zum Verkauf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?