01.02.01 15:23 Uhr
 11
 

2. Gerichtsverhandlung wegen falschem Dr.

Bei einem 63 jährigen Kreditvermittler wurden erneut Briefkuferts mit falschem Doktortitel entdeckt, welche er an seine Kunden sandte.

Anfangs benutze er einen Dr. h.c. welcher nicht geschützt ist, und deshalb hätte er diesen verwenden dürfen, doch er bezeichnete sich später als Dr. phil; diesen Titel besitzt er jedoch nicht und wurde deshalb angezeigt.

Auch nach der ersten Strafe fand die Polizei weitere Kuferts mit Dr. phil. worauf es zu einer Gerichtsverhandlung kam in der die Strafsache durch Zahlung von 1000 DM eingestellt wurde!


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 7799
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Gericht, Gerichtsverhandlung
Quelle: www.fraenkischer-tag.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

São Paulo: Deutscher lebt auf Flughafen und greift dort Frauen an
Erdogan sollte angeblich per Telekinese umgebracht werden
Amerikanische Spring Breaker feiern in Mexiko und singen "Baut die Mauer"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SUV jetzt nur noch für "Bauern und Jäger"?
Deutsche Wildtierstiftung: Haselmaus ist Tier des Jahres
Dresden: Opfer von zwei Nordafrikanern schwer traumatisiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?