01.02.01 15:00 Uhr
 18
 

Kein Zusammenhang zwischen Uranmunition und Erkrankungen

Die WHO, Weltgesundheitsorganisation, gab bekannt, daß kein Zusammenhang zwischen dem Einsatz Uranhaltiger Munition und den Erkrankungen der Soldaten zu finden sei.

Auch gibt es keine bewiesenen Zusammenhänge zwischen Mißbildungen oder Vergiftungen und dem Einsatz der Plutonium versetzten Munition.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Erkrankung, Zusammenhang
Quelle: www.hurra.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?