01.02.01 14:32 Uhr
 65
 

Von wegen: Katzen haben sieben Leben; Dieser Kater hat ganze 90

Auf der Strecke zwischen Leeds und Manchester hatte sich ein armer kleiner Kater die Hinterpfote in einer Weiche eingeklemmt. Nach zwei Tagen wurde er zum Glück von einem Spaziergänger halb erfroren und zitternd gefunden.

Über 'Ivor' wie er von seinem Retter genannt wurde, rollten auf dieser stark befahrenen Strecke gut 90 Schnellzüge, jeder einzelne hätte den Tod bedeuten können.

In diesen grauenhaften zwei Tagen hatte der Kater lediglich ein Stück Fell am Rücken und an den Pfoten verloren. Der Kater, dessen Besitzer nicht bekannt ist, wurde jetzt an ein englisches Tierheim übergeben


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Davtorik
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Leben, Katze, Kater
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Bär greift Mann in Trentino an und verletzt ihn
Nordkorea will mehr Urlauber ins Land locken
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?