01.02.01 14:15 Uhr
 12
 

Riesenwirbel bei den ÖSV - Damen

Tanja Schneider, die gestern die interne österreichische Qualifikation für die Abfahrt am kommenden Sonntag verloren hat, verlangt aufgebracht und sehr verärgert doch noch einen Startplatz.

Sie war bei der letzten Trainingsabfahrt wieder schneller als Dorfmeister, Obermoser und Meissnitzer, die jedoch haben schon einen fixen Startplatz.

Bei einer WM-Abfahrt sollten die schnellsten zum Zug kommen, und nicht jene die einen bekannten Namen haben, meinte die erboste Rennläuferin.


WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Riese
Quelle: www.nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Urteil: Deutsche Fußball Liga (DFL) muss Polizeikosten mittragen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter
US-Schüler für neues Waffenrecht
BGH-Urteil: Ex-Polizist zerstückelt Mann - Lebenslange Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?