01.02.01 11:39 Uhr
 95
 

Telefonseelsorge in Konkurrenz zu Telefonsex?

Im "Museum für Kommunikation" (Frankfurt/Main) werden dem Besucher Visionen und Konsequenzen der körperlosen Kommunikation über Telefone gezeigt.

Ein Ausstellungsstück ist eine rotes Telefon. Wenn der Besucher es abnimmt, kann er ein gestelltes Gespräch bei der Telefonseelsorge mithören. Direkt daneben kann man Werbung für Telefonsexnummern hören.

Der Aussteller weist darauf hin, daß sowohl beim einen wie beim anderen in den meisten Fällen vom Anrufer nur eine Ausflucht aus der Einsamkeit gesucht wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Girassol
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Telefon, Konkurrenz, Telefonsex
Quelle: www.faz.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Einstürzende Neubauten" gaben experimentelles Konzert in der Elbphilharmonie
Papst Franziskus sieht bei aktuellen Populisten Ähnlichkeit zu Adolf Hitler
Schwäbische Erotik: "Gekocht hab i nix, aber guck, wie i dalieg’"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Vorsitz stimmt gegen Rausschmiss des umstrittenen Björn Höcke
Evian-Wasser zur "Mogelpackung des Jahres" gewählt
Ex-Liebhaber von George Michael: "Er war beim Sex immer auf Drogen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?