01.02.01 11:05 Uhr
 222
 

Kirchenkonzil: Islamisten grenzen Christen aus

Eine halbe Milliarde christlich orientierter Gläubiger weltweit in über 340 verschiedenen Glaubensarten in 120 Ländern wird vom 'Weltkonzil der Kirchen (WCC)' vertreten. Dieses Konzil tagte in Potsdam und rief zur Toleranz auf.

So würden christliche Minderheiten in islamisch dominierten Ländern häufig isoliert und vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen. Vielfach werden Christen vornehmlich als geschichtliches Relikt aus der Zeit der Kolonialisten betrachtet.

Allerdings sei es vermessen, in der Rolle des Opferlammes aufzugehen, betont das Konzil. In umgekehrten Konstellationen gäben die Christen nicht zwangsläufig ein besseres Beispiel ab. Vielmehr seien dort ebenso militante Tendenzen zu beobachten.


WebReporter: Girassol
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kirche, Islam, Christ, Islamist
Quelle: www.belief.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Washington: Kontroverses Bibelmuseum von evangelikalem Geschäftsmann eröffnet
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?