01.02.01 09:01 Uhr
 1
 

ISRA kooperiert mit Rheinmetall

Die ISRA VISION SYSTEMS AG und die Rheinmetall-Tochter Preh-Werke GmbH & Co. KG haben eine langfristige strategische Kooperation vereinbart, bei der ISRA den Bereich Rheinmetall Machine Vision (RMV) von Rheinmetall/Preh übernimmt. Gleichzeitig wird ISRA das Unternehmen mit industriellen Bildverarbeitungssystemen sowohl für konzerninternen Bedarf als auch für externe Märkte beliefern.

Im Rahmen der Transaktion setzt ISRA erstmals ihre Aktien als Akquisitonswährung ein. Preh erhält ISRA-Aktien für einen großen Teil des Kaufpreises. Der neue ISRA-Aktionär verpflichtet sich zu einer Lock-Up Periode von 12 Monaten und betont damit seine Zuversicht für die vereinbarte Zusammenarbeit.

Mit der Übernahme baut ISRA ihre führende Position im internationalen Markt für Oberflächeninspektion deutlich aus. Der Bereich RMV hat im Geschäftsjahr 2000 mit 27 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 7,4 Mio. DM (1999: 6,3 Mio. DM) erzielt und dabei den Gewinn nochmals verbessert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rhein
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH: Sofortueberweisung.de kein zumutbares Zahlungsmittel
Chinesen empört über sexistische Audi-Werbung: Frau wie Gebrauchtwagen behandelt
Schottische Insel mit Mord in Vergangenheit günstig zu verkaufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?